Osteopathie

Was ist die Osteopathie?

 

Osteopathie ist eine ganzheitliche Heilkunde, die den Menschen in einem vielschichtigen strukturellen, funktionellen und biochemischen Zusammenhang begreift. Ihr Ziel ist das Erkennen von Funktionsstörungen im menschlichen Körper und die manuelle Behandlung der Ursachen.

Dabei stützt sich die Osteopathie auf die klassischen Grundlagenfächer der Humanmedizin, insbesondere auf die Anatomie (Struktur und Aufbau des Körpers), die Physiologie (Funktion des Körpers), die Embryologie (Entwicklung des Menschen) und die Pathologie (Krankheitslehre).

Entwickelt wurde diese Form der Medizin bereits vor rund 140 Jahren von dem Arzt Dr. Andrew Taylor Still. Seitdem hat sich die Osteopathie kontinuierlich weiterentwickelt, nicht nur in den USA sondern auch in Europa und anderen Teilen der Welt.

Die Abrechnung der Osteopathie erfolgt in unserer Praxis über das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

 

Wie sieht eine osteopathische Behandlung aus?

 

Zu Beginn einer jeden Behandlung steht immer das ausführliche Patientengespräch, um die Krankheitsgeschichte und deren Ursachen zu erforschen. Darauf folgt eine genaue Untersuchung mit Erstellung einer Diagnose. Erst im Anschluss wird die Behandlung durchgeführt. In dieser werden spezifische osteopathische Techniken angewandt, die mit den Händen ausgeführt werden. Ziel ist, es dem behandelten Menschen zu ermöglichen, durch Verbesserung der Beweglichkeit der betroffenen Struktur, sich selbst auf natürliche Art und Weise ins Gleichgewicht zu bringen.

Bei der osteopathischen Behandlung wird zwar immer der gesamte menschliche Körper betrachtet, jedoch zwischen drei großen Körpersystemen unterschieden. Diese stehen in einem dynamischen Gleichgewicht miteinander und werden immer als ineinander greifend gesehen und behandelt:

  • Parietale System (der Bewegungsapparat), bestehend aus Gelenken, Wirbeln, Muskeln und Facien.
  • Viszerale System (die inneren Organe), wie z.B. Darm, Magen, Leber, Herz, Lunge, Niere und Blase.
  • Craniosacrale System (das Nerven- und Flüssigkeitssystem), wie z. B. das Nerven- und Flüssigkeitssystem von Kopf, Wirbelsäule und Kreuzbein.


Eine osteopathische Behandlung dauert zwischen 30 und 50 Minuten wobei der genaue Verlauf der Behandlungen von dem Einzelfall abhängig ist.

 

Weiterführende Informationen zur Osteopathie:

 

www.osteopathie.de
www.osteokompass.de

"Osteopathie. Das sanfte Lösen von Blockaden" 
Torsten Liem, ISBN: 342687315X

"Faszien-Fitness: Vital, elastisch, dynamisch in Alltag und Sport" 
Robert Schleip, ISBN: 3868834834

"Baby-Nöte verstehen: Verblüffend einfache
Alltagshilfen aus der osteopathischen Praxis" 

Karin Ritter, ISBN: 3830480105

 
foto
logo
icon